vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der D-Jugend

(Kommentare: 0)

Gelungener Start ins neue Jahr

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr hatten Blankenburgs D Jugend Handballer die Mannschaft aus Aschersleben zu Gast. Es war ein Duell der Tabellennachbarn und in den letzten Jahren immer ein Spiel auf Augenhöhe.

Die Gastgeber trafen nach 39 Sekunden durch Aaron Kalinowsky zur 1 zu 0 Führung. Danach dauerte es bis zu 4. Spielminute, ehe ein weiteres Tor fiel. Die Gäste glichen aus. Danach trafen erneut die Blütenstädter. Arik Roßbach war erfolgreich. Auch diesmal konnten die Ascherslebener ausgleichen. 2 Treffer von Luis Schröter bescherten den Harzern in der 8. Spielminute eine 4 zu 2 Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste bauten die Blankenburger ihre Führung auf 8 zu 3 aus. Fynn Priesterjahn zeigte im Tor eine gewohnte gute Leistung und auch im Angriff wurden nun die Chancen genutzt. Bis zur 17. Minute hatten sich die Gäste auf 9 zu 7 herangekämpft. Blankenburgs Trainer nahmen eine Auszeit, um ihre Jungs wieder in die Spur zu bringen. Mit Erfolg. Bis zur Pause warfen diese nun eine 12 zu 8 Führung heraus.

Der Start in den zweiten Abschnitt verlief dann ganz nach dem Geschmack der heimischen Zuschauer. Mit druckvollem Angriffsspiel und aus einer sicheren Abwehr heraus trafen die Blütenstädter 4 mal in Folge und führten nach 24 Minuten mit 16 zu 8. Auch nach dem ersten Treffer für die Kinder aus dem Salzlandkreis blieben die Gastgeber am Drücker. So hatten sie bis zur 30. Spielminute eine 10 Tore Führung herausgeworfen. Es stand zu diesem Zeitpunkt 21 zu 11. Großen Anteil daran hatte auch Leon Manytsch im Tor der Gastgeber, der sein erstes Spiel auf dieser Position bestritt. Bis zum Schlusspfiff blieb das Spiel nun ausgeglichen. Die Heimmannschaft wechselte munter durch, so dass alle Spieler große Spielanteile bekamen. Über die Stationen 21 zu 14 und 24 zu 16 hieß es am Ende 26 zu 17 für die Blankenburger. Damit ist der Start in das neue Jahr geglückt. Nun gilt es diese Leistung am kommenden Wochenende in Borne zu bestätigen.

„ Das war erneut eine geschlossenen Mannschaftsleistung. Einige Trainingsinhalte wurden schon gut umgesetzt, an anderen müssen wir weiter konzentriert arbeiten.“

So das Fazit der Trainer Kalinowsky und Reinnicke.

Blankenburg spielte mit: Manytsch, Priesterjahn – Reinnicke 2, Fischer 1, Guderle, Tödter, Kleefeld 1, Jur, Schröter 12, Grädner 1, Roßbach 2, Kohlhase, Kalinowsky 7, Korn

 

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon